Vermisste Menschen: Wenn Personen einfach verschwinden

Man kann es sich eigentlich gar nicht vorstellen, aber dennoch sagen die Statistiken, dass es gar nicht so selten vorkommt, dass Menschen einfach verschwinden. Welche Gründe stecken hinter diesen Zahlen von vermissten Personen ?

Ich habe genug von euch – ein häufiger Fall

Einer der häufigsten Gründe, aus denen Menschen einfach verschwinden, ist der, dass sie mit ihrem bisherigen Leben abschließen wollen. Eine Ehe, die erkaltet ist, ewiger Streit mit den Eltern, eine aussichtslos erscheinende finanzielle Situation: Es gibt genug Gründe, die den Betroffenen nahe legen, einfach einen Cut zu machen und woanders neu anzufangen.

So verständlich das ist, so schmerzhaft ist es natürlich für die Angehörigen, vor allen Dingen, wenn wirklich kein Lebenszeichen mehr erhältlich ist. Das Handy ist ausgeschaltet, vom Konto wurde nichts mehr abgebucht, was ist da los? Vermisste Menschen –  für die Angehörigen kann dies extrem quälerisch sein.

Die Spuren verwischen – Kriminelle am Werk

Vermisste Menschen können natürlich auch solche sein, die ihr Verschwinden schon lange vorher geplant haben. Auch dies kommt gar nicht so selten vor, denn es gibt nun einmal genug Menschen, die es mit der Legalität nicht so ernst meinen, wie sie sollten.

Ein neuer Pass ist heute sogar im Internet zu haben, Handys können auch auf einen fremden Namen ausgestellt sein, so dass derjenige, der verschwinden will, eine ganz neue Identität annimmt. Da biometrische Fotos es deutlich erschweren, so vorzugehen,  wird man in solchen Fällen eher damit rechnen müssen, dass sich die Person auf verschiedene Arten ins Ausland absetzt, wo der Identitätswechsel nicht bemerkt wird.

So lebt manch Krimineller ganz munter in einem sonnigen Land weiter und wird nicht unbedingt gefunden und zur Verantwortung für seine Taten gezogen.

Ich bin dann mal weg – Unterschlupf, um zu schocken

Vermisste Menschen können auch solche Personen sein, die ihrer Umgebung nur einen Schreck versetzen wollen. Ein Streit, und man rennt davon und will auch, dass die zurück Bleibenden richtig leiden. Wo ist er bzw. sie nur, geht es ihm bzw. ihr auch gut, so lauten dann die bangen Fragen der Menschen, die von heute auf morgen ohne diese Person dastehen.

Reiseratgeber

Untertauchen mit dem Internet

Ein Untertauchen ist ja durchaus denkbar, wenn jemand alle seine Geschäfte online erledigt, muss er sich real nicht zeigen. Von wo eine Mail geschickt  wurde, muss auch nichts über den Aufenthaltsort der Person aussagen. Es gibt schließlich Internet Cafés.

Wer eine Weile abtauchen will, kann dies tun und sich in Gedanken sogar darüber freuen, welchen Schrecken er verbreitet. Dass die Abwesenheit einer Person oft dazu führt, dass man sie wieder wohlwollender wahrnimmt – oder überhaupt wahrnimmt – spielt sicher auch mit in das Verhalten hinein. „Da bist du ja wieder!“, das kann der Beginn einer neuen Form des Zusammenlebens sein.

Video: Wenn Menschen verschwinden

Viele Gründe lassen Menschen verschwinden

Wie zu erkennen war, gibt es viele mehr oder weniger gute Gründe für Menschen, sich bewusst abzusetzen. Verbrechen wie Morde wurden hier bewusst ausgeklammert, es wurde von einem vorsätzlichen Akt des Verschwindens ausgegangen. Vermisste Menschen tauchen oft nach einiger Zeit wieder auf – und alles hat sich verändert!

Titelbild: ©istock.com – FabrikaCr

Sören Dammert

Hinterlasse einen Kommentar